ONLINE TERMIN 0841 / 1691
visual_transparente-spange

Häufige Fragen zur Kieferorthopädie

In unserer kieferorthopädischen Praxis in Ingolstadt gibt es bestimmte Fragen zur KFO-Behandlung, die unseren Patienten besonders wichtig sind. Diese möchten wir Ihnen hier kurz vorstellen – vielleicht ist ja auch Ihr Anliegen dabei!

Ab welchem Alter sollte man mit einer KFO-Behandlung beginnen?   Bei umgekehrter Frontzahnstufe, seitlichem Kreuzbiss oder einem frontal offenen Biss so früh wie möglich, um eine spätere Fehlstellung zu vermeiden. In der Regel aber mit dem Wechsel der Seitenzähne, zwischen dem 9. und 10. Lebensjahr sollte eine KFO-Therapie bei Kindern erfolgen.
Wie lange dauert eine kieferorthopädische Behandlung? Eine KFO-Behandlung dauert in der Regel bis zu 4 Jahren.
Wer übernimmt die Kosten für eine KFO-Behandlung bei Kindern und Jugendlichen? Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen zunächst 80 Prozent der Kosten innerhalb  der Regelversorgung und Sie müssen 20 Prozent als Eigenleistung vorstrecken. Nach erfolgreicher Beendigung der Therapie werden auch diese restlichen 20 Prozent erstattet. Funktionelle und ästhetische Extras wie z.B. Keramik-Brackets, unsichtbare Zahnspangen oder Minipins stellen eine Wahlleistung dar und müssen privat getragen werden.
Wer übernimmt die Kosten einer KFO-Behandlung für Erwachsene? Die Kosten für die Erwachsenen-KFO stellen in der Regel eine Eigenleistung dar. Ausgenommen sind ausgeprägte Kieferfehllagen, in denen eine  kieferorthopädisch-chirurgische Kombinationstherapie erfolgen muss.
Muss ich als Träger einer festen Zahnspange auf eine bestimmte Ernährung achten? Auf sehr harte Speisen wie gebrannte Mandeln sollte wegen der erhöhten Verletzungsgefahr möglichst verzichtet werden. Auch Kaugummis oder Karamell können an der Zahnspange kleben bleiben und sind dann nur mühsam wieder zu entfernen. Obst wie Äpfel oder Birnen sollten vor dem Verzehr in kleine Spalten geschnitten werden.
Wie sieht es mit der Zahnpflege bei einer festen Zahnspange aus? Auf gründliche Mundhygiene und häufiges Zähneputzen ist unbedingt zu achten. Schwer erreichbare Stellen sollten mit speziellen Interdentalraumbürstchen gereinigt werden. In unserer Praxis geben wir Zahnspangen-Trägern gerne Tipps und Hilfestellung.
Ist Sport mit einer festen Zahnspange gefährlich? Natürlich ist Sport auch mit Zahnspange möglich. Auf Wunsch fertigen wir bei Sportarten mit erhöhter Verletzungsgefahr gerne einen Sportmundschutz an.
Was tun Schmerzen, einem Bruch oder Defekt von der Zahnspange? Für die erste Hilfe in der Kieferorthopädie haben wir hier einen Notfallplan zusammengestellt.